Suche
  • Herder-Kulturzentrum

Balfolk Ratisbonne 2016: Tanzlust und Lebensfreude im ehemaligen Kloster


Ein kulturelles Highlight der Folkmusikszene fand von 17.03. bis zum 20.03. im Herder-Kulturzentrum im Kloster Pielenhofen statt. Mehr als zweihundert Gäste aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern besuchten das Festival "Balfolk Ratisbonne", um gemeinsam zu tanzen und zu musizieren. Tagsüber waren Workshops verschiedener Tanzstile von höfischem Tanz bis Tango geboten, sowie ein Arrangement- und Spielkurs für MusikerInnen.

Am Eröffnungsabend entführten das junge Duo Folknova aus Mannheim und Andreas Bothe aus Erlangen auf dem diatonischen Akkordeon die Zuhörer und Tänzer mit einem Wechsel aus poetisch-melancholischen Walzern, Mazurkas und mitreißenden, irisch inspirierten Stücken das Publikum in die Welt des Balfolk.

Nachdem alle zweihundert Gäste aus allen Ecken Deutschlands angereist waren, wechselte das Festival am Freitag, dem zweiten Ballabend, vom Konzertsaal des Klosters in die große Mehrzweckhalle gegenüber, wo die TänzerInnen ein technisch perfekt ausgesteuertes Klangerlebnis genießen konnten und trotz des großen Andrangs noch genügend Platz für volle Bewegungsfreiheit hatten. Das Duo Naragonia aus Belgien erspielte sich schnell die Herzen der Tänzer und Zuhörer. Mit ihren filigranen, veträumten Melodien ließen sie jeden Tanz zu einem besonderen Erlebnis werden. Auch aus Belgien war Geronimo, der durch sein Soloprogramm beeindruckte: Allein mit seiner akustischen Gitarre und einer Loop-Station ließ er einen gleichzeitig differenzierten und vielstimmigen Sound entstehen, der an Abwechslungsreichtum seinesgleichen sucht.

Das französische Sextett Ormuz, das auf einzigartige Weise die musikalische Tradition Kanadas mit bretonischer Musik zusammenführt und verschmelzen lässt, begeisterte beim Ballabend Zuhörer und Tänzer. Nachdem die Band am Samstag einen dreistündigen Workshop zu Kontratänzen aus Québec abgehalten hatte, konnten die Besucher die musikalische Anregung gleich in die tänzerische Praxis umsetzen und sich von der dynamisch-energiegeladenen Musik der Band mitreißen lassen.

Die junge, in der Szene gerade aufsteigende Balfolk Band aus dem Raum Frankfurt namens "Bal là", bestehend aus vier erfahrenen Musikern mit verschiedenen stilistischen Hintergründen wie Folk, Jazz, Pop und Klassik, bildete den Abschluss des offiziellen Festivalprogramms Samstagnacht. Diese Band vereint ihre unterschiedlichen Einflüsse in einem vielschichtigen und subtilen Sound, der auch zu später Stunde die TänzerInnen nicht an Müdigkeit denken ließ.

Das enorme Können der Musiker und die überzeugende künstlerische Darbietung zusammen mit der wunderbaren Atmosphäre des Festivals führte zu einem Tanzrausch, der erst am Sonntagnachmittag gegen 17.00 Uhr sein Ende fand, als sich die letzten Besucher nach dem Abschiedstanz, zu dem die Band aus Workshopteilnehmern aufspielte, nach Hause aufmachten. Allen war klar: Nächstes Jahr kommen wir wieder zum Balfolk Ratisbonne ins Kloster Pielenhofen, denn Musik und Tanz überwindet Fremdheit, sie verbindet und bedeutet Begegnung und Lebensfreude. Nie war das wichtiger als heute!

Mehr zu sehen gibt es auf https://www.flickr.com/photos/141312155@N03/


62 Ansichten

Kontakt

 

Herder-Kulturzentrum für angewandte Kunst und Kreativität

Klosterstraße 10

93188 Pielenhofen

Träger: Herder-Schulverein e.V.

Carolinenhütte 4

93183 Kallmünz

info[at]herder-kulturzentrum[dot]de